Reise blog von Travellerspoint

Renterparadies Boquete

semi-overcast 25 °C
View Die Reiseroute auf Daggi.Oli's Reise-Karte.

Nachdem der deutsche Vertrieb des GPS Herstellers Wintec zwar eine Zahlung von 90 Euro angenommen, aber kein funktionierendes Gerät geliefert hatte und wir noch immer auf eine Erstattung warten, haben wir die ganze Zeit nach Ersatz gesucht. In Panama City bekommen wir den SPOT Personal Tracker, der unsere GPS Position per Satellit direkt ins Netz überträgt. Damit kann man uns sozusagen fast life verfolgen, sofern das Gerät an ist. Der Link zu unserer Position findet sich im Blog in der Navigationsleiste rechts ganz unten (die kleine Karte). Um diese neue Errungenschaft zu besorgen und um uns zu orientieren, bleiben wir zunächst nur zwei Nächte in der Stadt. Den Kanal wollen wir uns später ansehen. Deshalb setzen wir uns nach dem Einkauf für acht Stunden in den Bus und fahren in den Westen Panamas nach Boquete. Nach so viel Sonne, Strand und Meer zieht es uns wieder in den Nebelwald. Wir hatten lange kein schlechtes Weter mehr.

Auffällig in Boquete sind die vielen Geschäfte, die amerikanische Waren verkaufen. Ausserdem liegt in unserem Hostelzimmer auf dem Bett eine zweisprachige Zeitung in Englisch und Spanisch. Als nächstes bemerken wir eine grosse Anzahl älterer, offenbar US-amerikanischer Herrschaften, die in der Stadt unterwegs sind. Das Rätsel klärt sich auf als wir nochmals in unserem Reiseführer blättern. Wir sind nicht nur im Backpacker- und Wander- sondern auch im Rentnerparadies angekommen. Im Jahr 2001 wurde Boquete vom amerikanischen Magazin der American Association for Retired Persons als eine der vier weltweit besten Städte um sich zur Ruhe zu lassen gekürt. Seither verändern mehr und mehr schöne Anwesen das Bild der Stadt und der umliegenden Hügel.

So weit sind wir noch nicht und gehen erst einmal wandern. Der Sendero de los Quetzales im Parque Nacional Volcán Barú führt acht Kilometer durch dichten feuchten Wald. Quetzals sehen wir keine, das aufregendste was uns begegnet ist eine Viper, die in einem Farn liegt, der über den Weg hängt.
P1030529.jpg

Der nächste Tag verläuft noch unspektakulärer mit einer kurzen Wanderung durch die Boquete umgebenden Hügel, deren Höhepunkt der Besuch des Cafá Ruiz, Panamas bekannteste Kaffeemarke, ist.

Eingestellt von Daggi.Oli 13:08 Archiviert in Panama Tagged round_the_world

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint