Reise blog von Travellerspoint

Minca - kühle Oase vor Taganga

semi-overcast 25 °C
View Die Reiseroute auf Daggi.Oli's Reise-Karte.

Nachdem wir Taganga ziemlich fluchtartig wieder verlassen haben, beschließen wir in eine Ecke von Kolumbien zu fahren, in die sich nur wenige Touristen verirren, die Sierra Nevada de Santa Marta. Innerhalb von nur 45 Kilometern Entfernung von der Küste steigen die Berge hier auf bis zu 5800 Meter Höhe an.

Die Sierra gilt wegen des dortigen Drogenanbaus als gefährlich und wird deshalb im allgemeinen von Reisenden gemieden. Die Ausläufer sind jedoch völlig problemlos zu besuchen. Uns verschlägt es in das winzige Dorf Minca, nur 30 Minuten von Santa Marta entfernt auf rund 630 Meter Höhe in einem Kaffeeanbaugebiet gelegen. Innerhalb dieser kurzen Entfernung von Santa Marta kühlt das Klima soweit ab, dass man nachts bei angenehmen 18° schlafen kann und nicht bei 30° im eigenen Schweiß liegt.

Ansonsten kann man, wie immer in solchen Gegenden, schöne Wanderungen in den Wäldern unternehmen. Wegen des Artenreichtums kommen viele Vogelliebhaber hierher. Einen Tag nach unserer Ankunft gehen wir erst einmal gegen die Natur vor und helfen dem deutschen Hostelbetrieber Chris dabei, sein Grundstück unkrautfrei zu halten. Einen Nachmittag stehen wir mit Macheten im Hang und mähen alles nieder, was sich uns in den Weg stellt.
IMGP3107.jpg

Eine nette Abwechslung im Reisealltag, außerdem wird dadurch die Übernachtung ein wenig günstiger. Ansonsten machen wir in Minca nur Urlaub vom Urlaub, gucken WM und laufen einen Tag eine kurze Strecke zu einer netten Badestelle, El Pozo Azul.
P1030726.jpg

Unterwegs sehen wir eine Raupenfamilie auf Wanderschaft.
P1030724.jpg

Wir hatten noch kurz überlegt, nach Palomino zu fahren, ein weiterer Ort mit Traumstränden, der (noch) in keinem einzigen Reiseführer erwähnt wird. Bei der Flut von Lesern dieses Blogs werden nun allerdings die Tage dieses Geheimtipps gezählt sein. Wir waren letzten Endes doch nicht dort, weil wir langsam wieder weg vom Meer möchten.

Eingestellt von Daggi.Oli 23:45 Archiviert in Kolumbien Tagged round_the_world

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

Huhuuuu!
Erstmal:
Alles, alles Liebe nachträglich, Oli. Hrmpf, ich vergesse auch immer alle Geburtstage. Außer den meiner Freundin, denn das hätte böse Konsequenzen und außerdem ist die Couch unbequem.

Ist meine Mail angekommen?

Lustig...ich schaue mir meistens erst die Bilder an und lese dann den Text. Und bevor ich von der Unkrautvernichtsungsaktion gelesen habe, dachte ich mir beim ersten Bild nur: "Warum schlägt sich der Oli mit einer Machete durch die Büsche, wenn rechts von im ein Weg ist?" :)

Wie dem auch sei, weiterhin viel Glück und alles Gute. Ich freue mich auf weitere Berichte!

von Falk

Hello Ihr Beiden, die Knorses wünschen alles Gute zum älter werden und das zu spät, im doppelpack und umso stürmischer!!! Wir vermissen Euch in Berlin und habe auch gemailt an Dagis Googlemail.
Grüße und Küsse Tobi & Inge

von Inge

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint