Reise blog von Travellerspoint

Ankunft in Down Under

sunny 20 °C
View Die Reiseroute auf Daggi.Oli's Reise-Karte.

In Buenos Aires gibt es je nach zeitlicher und finanzieller Situation des jeweiligen Reisenden verschiedene Optionen, vom Taxi bis zu verschiedenen Busverbindungen, den internationalen Flughafen zu erreichen. Wir haben nur Zeit im Überfluss und kommen nach zwei Stunden Busfahrt durch sämtliche Vororte an. Da wir bisher eigentlich immer hungrig auf Langstreckenflügen waren, gehen wir bestens versorgt an Bord. Quantas vollbringt das Unmögliche. Als erste Fluglinie der Welt bietet sie ausreichend Essen, Trinken, zwischendurch Snacks, Eis und Obst und eine gut gelaunte Crew. Bei all unseren geschäftlichen und Urlaubsflügen haben wir das noch nie erlebt. Leider ist die Einfuhr von frischen Lebensmitteln nach Australien verboten und obwohl wir reinhauen was das Zeug hält, müssen nach 15 Stunden Flugzeit diverse Brötchen und Äpfel an Bord bleiben. Es ist für uns selbst überraschend, aber nach den langen Busfahrten in Südamerika kann uns ein 15-stündiger Flug mit perfekter Bordunterhaltung anstatt Panflötenmusik nicht mehr erschrecken. Man gewöhnt sich anscheinend an vieles.

Es ist 19 Uhr Ortszeit als wir landen, 13 Stunden später als in Buenos Aires. Wir müssen noch nach Manly, einem Vorort von Sydney, wo wir netterweise bei Anna, einer Freundin von Daggi, übernachten dürfen (ein dickes Dankeschön nochmals!). Besonders toll daran ist, dass wir, kaum in Sydney angekommen, schon die Fähre durch den Hafen nehmen können. Unser allererster Eindruck von Sydney sind also die Harbor Bridge und das Opernhaus.
P1060719_web.jpg
Unser zweiter die entspannte Atmosphäre, die Genugtuung, wieder flüssig mit den Leuten kommunizieren zu können und die Freiheit, sich überall bewegen zu können, ohne die Angst überfallen zu werden.

Anna empfängt uns sogar mit einem leckeren Abendessen, nach dem wir glücklich ins Bett fallen. Einen Tag zum Akklimatisieren haben wir bei ihr, dann fliegen wir nach Darwin ins Northern Territory weiter. Sydney werden wir uns am Ende unseres Australienaufenthaltes ansehen. Den Tag verbringen wir gemütlich in Manly, laufen noch in rund zweieinhalb Stunden den Manly Walk, eine schöne Strecke entlang am Wasser mit Loris, Kakadus, Echsen und Blicken auf Sydney.

Eingestellt von Daggi.Oli 17:25 Archiviert in Australien Tagged sydney manly round_the_world

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint